themerlinfans.ucoz.de - Glee
Meine Website
Menü
Einloggen
Mini-Chat
500
Unsere Umfrage
Bewerten Sie meine Website
Antworten insgesamt: 7
Statistik

Insgesamt online: 1
Gäste: 1
Benutzer: 0

Glee Cast

Glee

Ausgehend von den USA schwappt eine Pandemie nach Deutschland: das Glee-Fieber. Es ist hochgradig ansteckend – allein vom Zuschauen. Erste Anzeichen einer Ansteckung sind hartnäckige Ohrwürmer, tränende Augen und unerwartete Lachanfälle. Infizierte nennen sich Gleeks, rotten sich in Gruppen zusammen und singen lautstark die großartigsten Songs der Musikgeschichte nach. In den USA fallen dem Fieber wöchentlich mehr als zehn Millionen Menschen zum Opfer und ein Ende der Glee-Welle ist nicht abzusehen. Jurys der wichtigsten Fernsehpreise sind infiziert, und selbst die Kritiker haben dem Fieber nichts entgegenzusetzen. Doch was ist Glee, was macht es so virulent und warum ist es eigentlich gar nicht schlimm, sich mit Glee zu infizieren?

Glee ist eine Musical-Comedy von Ryan Murphy (Nip/Tuck – Schönheit hat ihren Preis, Popular), die sich in den USA zu einem regelrechten Popkultur-Phänomen entwickelt hat. Die Zutaten für den Erfolg sind vielfältig: Die tiefgründige Geschichte bringt die Zuschauer mit viel Herz und einer reichlichen Portion schwarzen Humors gleichzeitig zum Weinen und Lachen. Die Schauspieler sind ebenso vielseitig wie charismatisch, und die mitreißenden, neu interpretierten Songs machen die Serie zu einem einmaligen Fernseherlebnis.

Der glee-Club

Ein Glee Club ist ein Show-Chor, der Gesang und Choreographie kombiniert. In Deutschland relativ unbekannt, gibt es in den USA fast an jeder High School Schüler-Chöre dieser Art, die regelmäßig in Wettbewerben gegeneinander antreten. Der Traum eines jeden Glee Club ist, sich den Titel des besten Show-Chors der USA zu sichern.

Die Geschichte

Glee Story 1Die frühen Erfolge des Schulchors der McKinley High School in Lima im US-Bundesstaat Ohio lassen sich kaum mehr erahnen. Zahlreiche Skandale haben ihn zu einem Sammelbecken für Außenseiter und Freaks werden lassen. Der junge Spanischlehrer Will Schuester (Matthew Morrisson), der als Schüler selbst Mitglied des damals bedeutend erfolgreicheren Glee Clubs war, möchte dem Chor zu altem Ruhm verhelfen. Unterstützung bekommt er von seiner Kollegin Emma Pillsbury (Jayma Mays). Doch die Voraussetzungen sind nicht gerade optimal. Denn die meisten Schüler, die sich auf Wills Aufruf melden, sind alles andere als geborene Bühnenstars: der homosexuelle Kurt (Chris Colfer), ein Sopran mit einem Hang zum Dramatischen; Mercedes (Amber Riley), eine dynamische Möchtegern-Diva; der an den Rollstuhl gefesselte Gittarist Artie (Kevin McHale), ein Streber, der vor allem damit beschäftigt ist, den Schikanen seiner Mitschüler aus dem Weg zu gehen; und Tina (Jenna Ushkowitz), ein schüchternes Mädchen, das vorgibt zu stottern, um die Leute von sich fern zu halten.

Glee Story 2Wills Hoffnungen liegen vor allem auf zwei echten Naturtalenten: Rachel (Lea Michele), ein selbstbewusstes Energiebündel, das überzeugt ist, dass der Chor ihr Ticket zum Erfolg ist; und Finn (Cory Monteith), ein beliebter High School Footballspieler, der nicht nur gut aussieht, sondern auch eine großartige Gesangsstimme hat. Seine Freundin Quinn (Dianna Agron) und Teamkollege Puck (Mark Salling) empfinden Finns Engagement im Glee Club zunächst als höchst peinlich.

Will ist fest entschlossen, den Chor groß herauszubringen, auch wenn ihn alle für verrückt halten – allen voran seine Frau Terri (Jessalyn Gilsig), die ihn viel lieber in einem besser bezahlten Job sähe, sowie Cheerleader-Trainerin Sue Sylvester (Jane Lynch), die mit ihrer hinterhältigen und bitterbösen Art das Chor-Projekt zum Scheitern bringen will. Sie wird Wills erbittertste Gegnerin.

Die Musik

Aretha FranklinKaty PerryJohn DenverSalt’N’PepaRihannaCéline DionQueenThe Supremes,Neil DiamondChristina AguileraBilly IdolThe PretendersJennifer PaigeVan HalenJohn LennonThe DoorsMadonnaThe Rolling StonesBruce SpringsteenLady Gaga – was sich wie ein Galopp durch die Rock- und Popgeschichte liest, ist nur ein kleiner Teil der weit über 100 Künstler, die von den Glee-Darstellern neu interpretiert werden. Hinzu kommen Songs aus Musicals wie Les Misérables oder My Fair Lady. Es wurden bereits mehrere Alben veröffentlicht und jeder der Songs ist als digitaler Download erhältlich. Die Glee-Darsteller sind mit mehr Titeln in den Billboard-Charts vertreten als die Beatles und nach James Brown sowie Elvis Presley die erfolgreichsten Künstler in der 52-jährigen Geschichte der amerikanischen Musikcharts. Sie haben weltweit 15 Millionen Singles und fünf Millionen Alben verkauft.

Die Auszeichnungen

4 Ammy Awards, Golden Globe 2010Mit 19 Emmy-Nominierungen war Glee die meist-nominierte Serie im diesjährigen Wettbewerb um die Trophäe der Academy of Television Arts and Sciences. Die Serie wurde schließlich mit vier Emmys prämiert, darunter einen für Regisseur Ryan Murphy und einen für die Schauspielerin Jane Lynch. Im Jahr zuvor wurde Glee mit einem Peabody Award, einem Golden Globe, einem Screen Actors Guild Award und einem People's Choice Award ausgezeichnet. Die Glee-Darsteller traten für das Präsidentenpaar im Weißen Haus auf, sangen die Nationalhymne bei den World Series und waren auf den Titelbildern von Entertainment Weekly und dem Rolling Stone Magazin. Das People Magazine widmete Glee gleich eine komplette Sonderausgabe. Auch die Simpsons haben sich vom Glee-Fieber anstecken lassen: In der ersten Folge der 2. Staffel haben Lea Michele, Cory Monteith und Amber Riley einen Gastauftritt – ganz in gelb.

Prominente Gleeks

GLEE WAS SO AMAZING! AH!!!!”, twitterte Lady Gaga, die zurzeit weltweit erfolgreichste Künstlerin, am Morgen nach der Ausstrahlung der Glee-Folge, die dem Superstar gewidmet war. Die Glee-Kids gaben in futuristischen Kostümen à la Gaga die Hits „Pokerface" und „Bad Romance" zum Besten. Auch Madonna, die Queen of Pop, war begeistert, als sie „ihre" Folge zu Gesicht bekam. Sie hatte den Machern von Glee die kompletten Rechte an ihrem Werk zur Verfügung gestellt.„GLEE WAS SO AMAZING! AH!!!!”, twitterte Lady Gaga, die zurzeit weltweit erfolgreichste Künstlerin, am Morgen nach der Ausstrahlung der Glee-Folge, die dem Superstar gewidmet war. Die Glee-Kids gaben in futuristischen Kostümen à la Gaga die Hits „Pokerface" und „Bad Romance" zum Besten. Auch Madonna, die Queen of Pop, war begeistert, als sie „ihre" Folge zu Gesicht bekam. Sie hatte den Machern von Glee die kompletten Rechte an ihrem Werk zur Verfügung gestellt.

Nicht nur, dass die Stars ihre Songs für die Serie freigeben, sie wollen auch selbst ein Teil von Glee werden. Die Gastauftritte sind jetzt schon legendär. In der ersten Staffel statten Olivia Newton-John, HYPERLINK "http://www.fan-lexikon.de/musik/josh-groban/" Josh Groban, Neil Patrick Harris und Kristin Chenoweth der McKinley High School einen Besuch ab. Britney Spears tritt in Staffel zwei selbst in einer ihr gewidmeten Folge auf und ständig kursieren neue Gerüchte über potentielle Gaststars – von Susan Boyle bis hin zu Paul McCartney.

Nicht nur, dass die Stars ihre Songs für die Serie freigeben, sie wollen auch selbst ein Teil von Glee werden. Die Gastauftritte sind jetzt schon legendär. In der ersten Staffel statten Olivia Newton-John, HYPERLINK "http://www.fan-lexikon.de/musik/josh-groban/" Josh Groban, Neil Patrick Harris und Kristin Chenoweth der McKinley High School einen Besuch ab. Britney Spears tritt in Staffel zwei selbst in einer ihr gewidmeten Folge auf und ständig kursieren neue Gerüchte über potentielle Gaststars – von Susan Boyle bis hin zu Paul McCartney.

Suche
Kalender
«  Dezember 2016  »
Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031
Archiv der Einträge
Freunde
Copyright MyCorp © 2016 Webseite wird durch uCoz verwaltet